Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Seite verwenden, erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden - Mehr Informationen - Meldung entfernen

Konstruktion, Nutzung & Möbelpflege

Beste Qualität und durchdachte Konstrunktion

  1. Solider Korpus
  2. Elastische Bänder der Rückenlehne
  3. Holzleisten zur Verstärkung
  4. Wellenfedern auf speziellen Haken zur Verbesserung der Flexibilität
  5. Filzmaterial, durch das die Spannung gleichmäßig verteilt wird
  6. Schaum zur Absicherung besonders belasteter Stellen
  7. Schaumpolster für den Komfort unterschieldicher Härtegrade
  8. Die Faserstoffe verleihen den Möbeln Flaumigkeit
  9. Polstermaterial - verantwortlich für das Aussehen und die Nutzungsqualität

Wie man die Möbel und die Stoffe ordnungsgemäß benutzt

  1. Beim Möbelauspacken keine scharfe Werkzeuge benutzen.
  2. Polstermöbel sind oft im Vakuum verpackt. Damit sie nach dem Auspacken die richtige Form bekommen, muss man sie beklopfen und mit der Hand formen und dann für einige Zeit stehen lassen, damit der geknitterte Stoff glatt wird. Mit dem Glätten in der Mitte des Möbels anfangen und dann an den Rand des Möbels gehen.
  3. Um Schäden zu vermeiden, nicht am Bezug halten, wenn man sie an eine andere Stelle verschieben will. Bei der Umstellung immer an harte Konstruktionselemente greifen.
  4. Die Möbel dürfen nicht starkem Druck ausgesetzt werden. Das kann mechanische Schäden an der Konstruktion oder Risse am Stoff verursachen.
  5. Möbel sollten nicht näher als 1,5 m von den Wärmequellen zu Hause eingestellt werden.
  6. Möbel dürfen nicht direkter Einwirkung äußerer Faktoren ausgesetzt werden, gemeint werden Regen, Sonne oder Frost.
  7. Beim Platieren der Möbel darauf achten, dass sie nicht dort abgestellt werden, wo sie ständiger Reibung z.B auf den Kommunikationswegen ausgesetzt werden. Das kann zu dauerhaftem Schmutz führen und die Eigenschaften des Stoffes verändern.
  8. Die Möbel nicht mit weichen Tüchern oder Handtüchern reinigen. Starke Reibung kann den Stoff dauerhaft schädigen.
  9. Es ist wichtig, das Möbel gleichmäßig auf der ganzen Sitzfläche zu benutzen. Wenn z.B bei einem 2-Sitzer-Sofa nur eine Seite benutzt wird, wird sie auch schneller abgenutzt und es kann zu Unterschieden in der Härte und Farbe des Möbelstücks kommen. (Falten und Knittern ist kein Defekt, sondern normales Nutzungsanzeichen).
  10. Achte auf Kontakt anderer Stoffe mit dem Möbel! Jeansstoff kann andere Stoffe beim Kontakt färben. Tagesdecken/Wolldecken mit langen Haaren können sich dauerhaft mit dem Möbelstoff verbinden und so entstandene „Kugel“ lassen sich dann oft nicht entfernen.

Möbelpflege

  1. Möbel sollen regelmäßig gereinigt und gesaugt werden. Dazu kann man einen Staubsauger oder ein weiches Tuch benutzen.
  2. Sollte es zum Verschütten einer Flüssigkeit auf dem Sofa kommen, benutzen Sie ein gut absorbierendes Material zum Reinigen. Die Stelle sollte keinem starken Druck oder einer intensiven Reibung ausgesetzt werden. Erst nach dem Flüßigkeitsabgießen sollte der Stoff mit dem weichen Tuch abgewischt werden, indem man die Stelle leichtem Druck aussetzt.
  3. Die Flecken hinterlassenen Flüssigkeiten werden mit dem eingeseiften Stofflappen greinigt. Dabei muss aufgepassen, dass die Flecken nicht verbreitet werden. Das eingeseifte Tuch soll beim Kontakt mit dem Möbelstoff mehrmals an anderen Stellen benutzt werden, um die Flecke nicht zu verbreiten oder sie nicht hineinzutreiben. Im Nachhinein soll die Seife mit dem Wasser abgewischt werden.
  4. Wenn es zu Verschmutzung von trockenen Substanzen wie Sand, Pulver oder Mehl kommt, kann diese herunter gesazt werden, bevor sie in das Innere eindringen. Wenn das nicht behilflich ist, wird die Verschmutzung runter geschüttet. Dazu kann im äußersten Fall eine weiche Bürste benutzt werden. Wenn die Substanz immer noch nicht entfernt wurde, entfernt man die Flecken mit dem eingeseiften Tuch in der Kreisbewegung.
  5. Nach der Entfernung der Verschmutzung soll die Stelle um den Fleck herum mit dem feuchten Tuch gereinigt werden, um den gleichen Feuchtigkeitsgrad zu halten.
  6. Das Möbelstück soll mit dem Haartrockner getrocknet werden, wobei die niedrigste Wärmestufe eingestellt wird, um die Schädigung und Deformation des Stoffes zu vermeiden.
  7. Zur Möbelreinigung soll eine hypoallergene Seife benutzt werden. Es ist nicht empfehlenswert, Geschirrspülmittel, flüssige Seife, alkalische Lösungsmittel, erdölbasierende Reiniger oder Bleichmittel zu benutzen. Es ist nicht zulässig das Bügeleisen zur Trocknung des Stoffes oder Teppichreiniger, Terpentin, Benzin, Bleichmittel zur Reinigung zu benutzen. Wenn Sie nicht sicher sind, ob die verwendete Reinigungsmaßnahme für den Stoff richtig wird, kann ein Test auf der abgedeckten Fläche (Rückseite des Möbels, unter dem Kissen) durchgeführt werden.
  8. Wichtig - Flecken sofort entfernen; - Seifenflecken solange mit Wasser begießen, bis die Seife vollständig entfernt wird; - Papiertuch nur zur Trockenlegung verwenden; - nur Mikrofasertücher verwenden; - immer den sauberen Teil vom Papiertuch oder Mikrofasertuch benutzen; - notfalls einen Schwamm benutzen, keine Reinigungsbürste; - nur Kernseife zur Reinigung benutzen; - ohne großen Druck reinigen; - keine scharfen Reinigungswerkzeuge, wie z.B. eine Reinigungsbürste, benutzen.
To Top